Apfelkuchen mit Schuss (im Glas)

Diese kleinen Kuchen eignen sich hervorragend zum verschenken und wichteln, da sie sich im Glas 1 bis 3 Wochen halten.

WP_20141207_006

Zutaten:

  • 4 Gläser á 250 ml (ich nehme am liebsten die Gläser von WECK aber es gehen auch alle anderen Gläser mit Deckel (auch Schraubgläser etc)
  • 180 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 EL Calvados (oder Zitronensaft)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 mittelgroße Äpfel (ca 600 g)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Mandelblättchen
  • Öl für die Gläser oder Trennspray

 

Zubereitung:

Als erstes die Einmachgläser mit Öl einpinseln oder wahlweise, falls vorhanden, mit Trennspray einsprühen.

Den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze oder Umluft 160° vorheizen.

Dann die Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen.

Die Eier mit Zucker und Calvados schaumig rühren.

(Wer kein Alkohol in den Kuchen haben möchte, rührt stattdessen einfach einen EL Zitronensaft hinzu)

Das Mehl mit Backpulver mischen und miteinander verrühren, dann unter die Eier-Zuckermasse mischen.

Zum Schluss die flüssige Butter unter den Teig rühren.

WP_20141128_001

Die Äpfel waschen, schälen und vierteln.

Das Kerngehäuse herausschneiden, die Viertel quer in feine Scheiben schneiden und mit dem Vanillezucker vermischen.

WP_20141128_002

Zuerst 1 bis 2 EL Teig in die gefetteten Gläser füllen. Dann eine dünne Schicht Äpfel auflegen.

Immer abwechselnd weiter schichten, bis das Glas 3/4 voll ist.

Mit Teig abschließen

WP_20141128_004

WP_20141128_006

 

Die Kuchen auf ein Blech stellen, dieses mittig in den Backofen schieben und für 20 Min. backen.

Nach den 20 Minuten die Kuchen mit Puderzucker bestreuen und ein paar Madelplättchen auflegen. Dann nochmals etwas Puderzucker darüber, anschließend die Kuchen für weitere 15 – 20 Minuten backen.

WP_20141128_009
WP_20141128_007

Nun die Gläser aus dem Ofen nehmen.

Wenn ihr die Kuchen verschenken oder aufbewahren möchtet:

Gleich mit Einmachgummi, Deckel und Klammern versehen / die Gläser zu schrauben, wenn der Kuchen noch heiß ist.

Die Kuchen halten sich so, kühl gelagert, mindestens 2 Wochen oder länger.

WP_20141128_011

WP_20141128_012

Ich habe meine dann noch mit einem Sticker versehen (auf welchen ich geschrieben habe was sich im Glas befindet) und das ganze optisch noch mit einer roten Schleife abgerundet, da es in diesem Fall Geschenke waren.

WP_20141130_002

WP_20141130_006

WP_20141130_004

Ansonsten die Kuchen kurz etwas abkühlen lassen und dann auf einen Teller stürzen und servieren.

Wer mag kann noch ein wenig frischen Puderzucker darüber streuen oder aber Vanilleeis oder Sahne dazu geben.

WP_20141207_003

WP_20141207_006

Viel Freude beim nachbacken, verschenken und vernaschen